Dirk’s Eingang-Cyclocross-Maschine


n+1

Eine allseits bekannte Formel unter Radfahrern, die bedeutet, dass man nie genug Fahrräder haben kann und noch eines im Stall “fehlt”.

Mein ehemaliger Kollege Dirk von tune kennt diese Formel nur alzu gut und deshalb durfte ich für ihn einen Crosser bauen, denn man nicht jeden Tag sieht.

Der Rahmen besteht aus TrueTemper S3 Leichtbau-Rohren, ist auftragsgelötet und verfügt über leicht veränderte Ausfaller von Paragon um den Riemen sicher spannen zu können.

Lackiert wurde der Rahmen nach unseren Vorstellungen in Pforzheim von Chiko*s Pinstriping. Dabei sollen die abgestuften lang gezogenen Dreiecke die Silhouette des Schwarzwaldes darstellen und um den Metallic-Effekt zu unterstreichen wurde das Ganze mit der Aufschrift #Glittermachtfitter versehen.

Die herausragende Ausstattung kommt natürlich nicht von ungefähr, aber an besondere Fahrradrahmen müssen auch besondere Komponenten verbaut werden!

Lediglich bei der Ganganzahl sollte die Regel n+1 nicht gelten, da Dirk es gerne etwas spartanisch mag, und so kam es, dass das Rad nur einen einzigen Gang bekam, der mit einem Zahnriemen von Gates Carbondrive realisiert wurde.